Anwalt für Markenrecht

Markenanmeldung und Markenverteidigung

Sie möchten eine neue Marke am Markt etablieren, es fehlt Ihnen jedoch dazu das notwendige rechtliche know-how oder Sie sind bereits Inhaber einer eingetragenen Marke, ein fremdes Unternehmen nutzt aber den guten Ruf Ihrer Marke aus? Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen unserer Markenrechtskanzlei beraten Sie gerne in allen Belangen des Markenrechts: von der Markenanmeldung bis zur Markenverteidigung und auch, sofern Sie das wünschen, bereits bei der Wahl Ihres Markennamens. Gerne führt ein Anwalt auch eine Markenrecherche durch und prüft im Zuge dessen, national und international die rechtliche Realisierbarkeit Ihrer Idee. Zudem unterstützen unsere Anwälte Sie in Verwaltungsverfahren vor den Markenämtern wie beispielsweise Widerspruchverfahren wegen rechtswidriger Markenanmeldung oder Beschwerdeverfahren wegen der Nichteintragung einer Marke.

Abmahnung aus Markenrecht

Wird Ihre Marke durch Dritte verletzt, etwa weil ein Konkurrent Ihr Zeichen widerrechtlich verwendet oder ein eigenes Zeichen angemeldet hat, das Ihrer Marke zum Verwechseln ähnlich ist, unterstützen unsere Anwälte Sie bei der effektiven Rechtsdurchsetzung. In solchen Fällen bietet Ihnen das Markenrecht folgende Optionen, mit denen Sie sich gegen Verletzungen Ihrer eingetragenen oder durch Verkehrsgeltung erworbenen Schutzrechte wehren können:

- Unterlassungsansprüche

- Auskunftsansprüche

- Vernichtungsansprüche

- Schadensersatzansprüche

Die Ansprüche aus dem Markenrecht werden außergerichtlich zunächst mittels anwaltlicher Abmahnung geltend gemacht. Sofern dies nicht zum gewünschten Ergebnis führt haben Sie die Möglichkeit durch einen Anwalt aus dem Markenrecht eine einstweilige Verfügung zu erwirken oder eine Klage einzureichen.

Unsere auf Markenrecht spezialisierten Anwälte unterstützen Sie gerne dabei und auch bei Fällen im Rahmen der Produktpiraterie.

Unternehmenskennzeichen

Auch ohne eingetragene Marke steht dem Namen Ihres Unternehmens ein Schutz gegen Nachahmung zu. Das Unternehmenskennzeichenrecht entsteht bereits durch den firmenmäßigen Gebrauch eines Zeichens und bedarf keiner gesonderten Registrierung. Im räumlichen Wirkungsbereich Ihres Unternehmens können Sie so im Einzelfall die Nutzung Ihres Namens oder eines ähnlichen Namens anderen Unternehmen untersagen, wenn diese in derselben Branche tätig sind und kein Ausnahmetatbestand vorliegt, der die Nutzung des Namens rechtfertigt. Sprechen Sie einen Anwalt der Kanzlei gerne an, wir prüfen für Sie umfassend, ob und wie Sie gegen die Nutzung Ihres Firmennamens vorgehen können. Auch hier können die oben genannten Ansprüche durch Abmahnung und Klagen verfolgt werden.

Abmahnung aus Markenrecht erhalten?

Sollten Sie eine markenrechtliche Abmahnung erhalten haben, ist es wichtig, diese ernst zu nehmen und auf keinen Fall zu ignorieren. Gerade markenrechtliche Streitigkeiten sind oft mit immens hohen Streitwerten belegt und auch, wenn man sich keines unrechten Verhaltens bewusst ist, kann die unbedachte Nutzung eines fremden Zeichens oder die zufällige Ähnlichkeit der eigenen Marke zu einem prioritätsälteren Zeichen eines anderen eine Markenverletzung darstellen, die den Gegner zur Abmahnung berechtigt. In einem solchen Fall gilt es schnell zu handeln und dennoch sorgfältig zu prüfen, ob die regelmäßig geforderte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben werden sollte. Im Zweifel fordert die Gegenseite eine vollständige Aufgabe der rechtsverletzende Marke, sodass ein umfassendes Renaming von Nöten sein kann, das zu hohen Umsatzeinbußen bis hin zur Existenzvernichtung eines Unternehmens führen kann. Der Rat eines Anwalts ist im Markenrecht daher unerlässlich, wenn Sie eine markenrechtliche Abmahnung erhalten haben. Unsere Anwälte unterstützen Sie bei der Entscheidung, ob Sie Ihre Marke aufgeben oder aktiv gegen eine unberechtigte Abmahnung vorgehen sollten. Mit unserer Erfahrung und Kompetenz im Markenrecht finden wir die für Ihren Fall und Ihre Bedürfnisse passende Lösung.

Domain & Anwalt

Eine Domain ist zunächst nicht anderes als eine Internetadresse, doch auch eine Domain kann Kennzeichenrechte oder Markenrechte verletzen. Das Domainrecht regelt, wem im Einzelfall das Recht an einer Internetdomain zusteht. Dabei ist vor allem das Marken-, Kennzeichen-, Wettbewerbs-, und Namensrecht entscheidend. Bei einer rechtswidrigen Registrierung und Benutzung von Domainnamen, können Sie die Verwendung für bestimmte Waren- oder Dienstleistungen untersagen oder bewirken, dass die registrierte Domain gelöscht wird. Ein Anwalt kann Sie aufgrund einer Domainrechtsverletzung abmahnen. Haben Sie eine solche anwaltliche Abmahnung erhalten, ist es sinnvoll sich selbst einen auf das Domainrecht spezialsierten Anwalt zu suchen. Solche Anwälte finden Sie in unserer Markenrechtskanzlei.

Gerne könne sie bei Fragen die Media Kanzlei Frankfurt Hamburg aus dem gesamten Bundesgebiet kostenlos und unverbindlich per Email kontaktieren.